"Wenn jeder dem anderen helfen wollte, wäre allen geholfen" (Marie von Ebner- Eschenbach)

 

 

Bundesweiter Vorlesetag


Der Bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Aktion von der Stiftung Lesen, der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutschen Bahn Stiftung.

Dieser findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt und gilt heute als das größte Vorlesefest Deutschlands.

Der Bundesweite Vorlesetag will ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Vorlesen setzen und so Freude am Lesen wecken. Ziel ist es, Begeisterug für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kindern bereits  früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen.

Die Vorleser an diesem Aktionstag zeigen mit viel Leidenschaft wie schön und wichtig das Vorlesen ist.


Der Förderverein ist gemeinsam mit der Schule bestrebt, diesen Tag für die Kinder abwechslungsreich zu gestalten.

Die Lehrerinnen führen verschiedene Aktionen zum Thema(Vor)Lesen durch und bekannte Persönlichkeiten aus Politik und Medien lesen den Kindern vor.

In den vergangenen Jahren konnten hierfür zur Freude der Kinder sogar der Bürgermeister und Ortsvorsteher sowie eine Kinderbuchautorin gewonnen werden.

 

E-Mail
Karte
Infos